social bookmarks

28-29 November 2018 Attendorn

German language only!

Seminare 2018

Karosseriebau-Fachwissen in Theorie und Praxis

Klebtechnik im Karosseriebau

Klebtechnik im Karosseriebau

Termin: Herbst 2019

Karosserieleichtbau und Klebtechnik gehen in vielerlei Hinsicht Hand in Hand: Oft sind (Ultra-)Leichtbau-Materialien wärmeempfindlich und erfordern kalte Fügetechniken, sind aber gleichzeitig spröde, so dass mechanische Fügeverfahren schwieriger werden. Kleben ist hier oft die Lösung und bietet zudem den Vorteil, nicht punktuelle, sondern sehr homogene, flächig-kraftschlüssige Verbindungen zu erzeugen bzw. sogar eine Dicht- oder Isolierfunktion mit zu erfüllen.
Klebverbindungen werden daher im Karosseriebau immer stärker eingesetzt, ob als crashrelevante Strukturkleber, als Haftkleber für nicht crash-relevante Verbindungen, zur Abdichtung von Falznähten und nicht zuletzt zur Korrosionsschutz-Unterstützung im Materialmischbau. Immer ist es dabei wichtig, den Klebstoff selbst und seine Funktionsweise, die Oberfläche des zu klebenden Bauteils sowie die verwendete Applikationstechnik zu verstehen und zu optimieren.

Mit unserem Seminar lernen Sie:

  • welche Möglichkeiten klebtechnische Verfahren in der automobilen Anwendung heute bieten und wo ihre Grenzen liegen
  • welche Parameter in der Prozesskette Kleben wichtig sind, von der Klebstoffauswahl und Oberflächen-Vorbehandlung über die Applikation bis zur Prüfung
  • anhand von Beispielen, wie und wo Klebtechnik aktuell in der Serie eingesetzt wird
  • welche neuesten technologische Entwicklungen existieren und welches Potenzial diese für den Serieneinsatz haben

PLUS: Demonstrations- und Praxisteil im Technikum des ACS: Klebtechnik

JKR_0167
Ihr Preis: tba. zzgl. 19 % MwSt. - Sie erhalten bis zu 25 % Rabatt bei Buchung mehrerer Seminare.

Ihr Referent:

Prof. Klaus Dilger

Professor Dr.-Ing. Klaus Dilger studierte an der TU München, wo er am Lehrstuhl für Fügetechnik auch promovierte. Er begründete und führte mehrere Unternehmen mit den Schwerpunkten Kleben im Fahrzeugleichtbau, Optimierung klebtechnischer Prozesse und numerische Auslegung geklebter Strukturen. 1997 wurde er auf die Stiftungsprofessur "Klebtechnik" an der RWTH Aachen berufen, zudem war er als Geschäftsführer der TC Kleben GmbH maßgeblich an der Entwicklung klebtechnischer Ausbildungsgänge beteiligt. 2002 erfolgte der Ruf auf die Leitung des Instituts für Füge- und Schweißtechnik der TU Braunschweig, dem er bis heute vorsteht. Prof. Dilger ist Kollegiat der DFG, sitzt im Editorial Board mehrerer internationaler Journale und Kongresse, ist Präsident der wissenschaftlichen Gesellschaft Fügetechnik und seit 2013 Vorsitzender des Vorstandes des ForschungsCampus "Open Hybrid LabFactory".

 

Diese Seminare könnten Sie auch noch interessieren:

Moderne Schweißtechniken im Karosseriebau

Lasertechnik im Karosseriebau

Mechanisches Fügen im Karosserie-Materialmix

top of page