18.-19.02.2020 Bad Nauheim

Montagesysteme 2020

Soziale Netzwerke

18.-19.02.2020 Bad Nauheim

Montagesysteme 2020

Alternative Antriebsformen und der Trend hin zu immer individuelleren Produktvarianten sorgen dafür, dass der Ruf nach flexiblen Montage- und Logistikprozessen immer lauter zu hören ist. Um die Flexibilität der Endmontage zu erhöhen und die Effizienz der einzelnen Prozessschritte zu optimieren, setzt die Montage verstärkt auf neue digitale Technologien und eine gezielte Vernetzung von Produktionsdaten- und systemen.

Doch: Je mehr sich die Endmontage digitalisiert und vernetzt, desto mehr Schnittstellen ergeben sich und desto mehr Daten fließen. IT-Sicherheit und Datenschutz spielen deshalb eine zentrale Rolle, um die Angriffsflächen für Hacker zu minimieren und die Chancen der neuen Industrie 4.0- Technologien voll ausnutzen zu können.

Im Rahmen der nächsten Konferenz Montagesysteme 2020, die am 18. und 19. Februar 2020 in Bad Nauheim stattfand, diskutieren internationale Endmontage-Experten diese Themen und liefern Antworten auf die entscheidenden Fragen, die den Erfolg der Montage bestimmen.

Das Konferenzprogramm

Das ausführliche Konferenzprogramm erscheint voraussichtlich im November - fordern Sie jetzt Ihr persönliches Exemplar an!

Die Konferenz richtet sich an

  • Fachingenieure mit Verantwortung für Montageprozesse und Montagesysteme in Vorentwicklung, Entwicklung, Planung und Produktion internationaler Automobil-OEM
  • sowie deren System-Zulieferer und Entwicklungsdienstleister
P2200141
P2210159
P2210187

Programmkoordination

Katharina Röder

Katharina Röder

Presidium
Automotive Circle
T +49 511 9910-315

Kontakt

Konferenzorganisation

Mareike Bäumlein

Mareike Bäumlein

Senior Event Manager
Automotive Circle
T +49 511 9910-383

Kontakt

zum Seitenanfang