22.-23.09.2020 Stuttgart

Insight @ Porsche 2020

Mit Lackierereiführung bei Porsche

Soziale Netzwerke

22.-23.09.2020 Stuttgart

Karosserielackierung

Insight @ Porsche 2020

Mit Lackierereiführung bei Porsche

"ZERO IMPACT FACTORY" FÜR E-FAHRZEUG – UMWELTNEUTRALE PORSCHE-LACKIEREREI IN ZUFFENHAUSEN

Im neu errichteten Werk für den rein elektrisch angetriebenen Porsche Taycan laufen seit kurzem die ersten Fahrzeuge vom Band. Es war das größte Bauvorhaben am Stammsitz in Zuffenhausen. Im Zwei-Schicht-Betrieb können 40.000 Einheiten pro Jahr gefertigt werden. Die neue Taycan-Fabrik mit Karosseriebau, Lackiererei und Montage wurde für rund 700 Millionen Euro bei laufender Produktion der anderen Baureihen errichtet.

Im Mittelpunkt der "Karosserielackierung Insight @ Porsche" steht selbstverständlich die Lackiererei, welche die Konferenz-Teilneh­mer in einer exklusiven Guided Tour im Detail begutachten können. An verschiedenen Stationen geben Fachleute Auskunft darüber, wie zum Beispiel die neuesten Technologien von Industrie 4.0 in der Produktion umgesetzt wurden. Das Produktionskonzept ist hoch flexibel und mit dem Ziel der CO2-Neutralität ausgelegt. Neben dem Einsatz von Strom aus regenerativen Quellen sowie Biogas zur Wärmeerzeugung sind die neuen Produktionsgebäude darüber hinaus energieeffizient konzipiert. Vor dem Hintergrund enger räumlicher Gegebenheiten und äußerst kurzer Bauzeit entstand eine "Fabrik in der Fabrik", ohne die voll ausgelastete vorhandene Sportwagenfertigung zu stören.

Während der Automotive Circle-Veranstaltung "Karosserielackierung Insight @ Porsche" werden die Details zu diesen Themenfel­dern erläutert. Diskussionen zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz, zur Digitalisierung sowie zur Integration eines elektrischen Sportfahrzeugs in eine bestehende Produktion und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Lackiererei geben wertvolle Impulse.

Konferenzschwerpunkte

Elektromobilität und autonomes Fahren

  • Was sind die zukünftigen Rahmenbedingungen in Gesellschaft und Politik, die den Trend zur Elektromobilität bestimmen?
  • Gibt es aus den geänderten Rahmenbedingungen Konsequenzen für die Konzeption von Fahrzeugen?
  • Welches sind die Produktionskonzepte in der Fahrzeugfertigung für Elektrofahrzeuge und was bedeutet dies für die Lackiererei?
  • Welche Beschichtungskonzepte sind erforderlich?

Digitalisierung in der Lackiertechnik

  • Digitalisierungslösungen
  • Machine Learning und Neuronale Netze
  • Wie entwickelt sich die Wertschöpfung?

Neue Materialien und Materialherstellkonzepte

  • Lacktechnologien für neue Fahrzeugkonzepte
  • Moderne Herstellprozesse zur Sicherung der Qualitätskonstanz
  • In-Line Qualitätssicherung bei Lack- und Beschichtungsherstellung
  • Wie lassen sich Wirtschaftlichkeit und Prozesstransparenz vereinbaren?
  • Welche Forschungsprojekte führen zu Lösungen für die Beschichtung neuer Fahrzeugkonzepte?

Neue Prozess- und Anlagentechnik 

  • Wie beeinflusst der Trend zur Personalisierung und Individualisierung den Lackier-prozess?
  • Wie lassen sich Prozesse vereinfachen?
  • Prozesssicherheit und -monitoring mit Zielrichtung Stückzahl EINS
  • Wie beeinflusst der Wunsch nach Flexibilität die verschiedenen Prozessebenen, inkl. der Lacksysteme?
  • Welche Konzepte verfolgen Anlagenbauer für die internationalen Standorte der OEM? 

Qualitätskonzepte und -methoden

  • Datenerfassung und -auswertung
  • Monitoring
  • Simulation 
 

Impressionen der letzten Konferenz

 
   
In Zusammenarbeit mit Medien-Partner
FPL
BL_Logo_magenta

Call for Speakers!

Termin vormerken!

calendar

In den eigenen Kalender importieren.

Termin (ICS)

Fachliche Leitung

Dr. Michael Hilt

Dr. Michael Hilt

Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke e.V.
T +49 711 970-3820

Kontakt

Programm-Konzeption

Andrea Huber

Andrea Huber

Presidium
Automotive Circle
T +49 151 40 260 773

Kontakt

Konferenzorganisation

Laura Harke

Laura Harke

Senior Event Manager
Automotive Circle
T +49 511 9910-376

Kontakt

zum Seitenanfang