Soziale Netzwerke

01.-02.09.2020 Bad Nauheim

Materialien des Karosseriebaus 2020

NACHHALTIGER LEICHTBAU

Automobilhersteller, Zulieferer und Forschungsinstitute arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung von Karosseriewerkstoffen, um das Umformverhalten zu verbessern, Festigkeiten zu erhöhen und Gewicht zu reduzieren. Gleichzeitig rücken die ressourcenschonende Herstellung und Verarbeitung dieser Materialien zunehmend in den Fokus. Unklar ist, wie sich das Thema Nachhaltigkeit auf die zukünftige Materialauswahl auswirken wird.

Mit insgesamt 12 OEM Präsentationen, Berichten aktueller Entwicklungen von Zulieferern und Forschungseinrichtungen sowie einer inspirierenden Keynote über die Nachhaltigkeit in der Produktion und der Verarbeitung von Karosseriebau-Materialien, liefert Ihnen die internationale Fachkonferenz "Materialien des Karosseriebaus" vom 1. - 2. September 2020 in Bad Nauheim fundierte Informationen über den neuesten Stand der Technik in den Aluminium-, Stahl- und Kompositanwendungen des Karosseriebaus sowie mögliche Lösungsansätze für zukünftige Herausforderungen bei der Materialauswahl.

Die jährliche Automotive Circle Fachkonferenz "Materialien des Karosseriebaus" beschäftigt sich mit diesen und weiteren Themen und bietet Ihnen einen fachlichen Austausch auf höchstem Niveau - also seien Sie mit dabei und diskutieren Sie mit!


STAHL, LEICHTMETALLE UND COMPOSITE

WEITERENTWICKLUNGEN

  • Höhere Festigkeiten, höhere Qualitäten (Stahl, bes. AHSS; Aluminium)
  • Korrosionsschutz von hochfesten Stählen und Magnesium
  • Weiterentwicklungen hybrider Materialien und hybrider Bauteilverstärkungen
  • Weiterentwicklungen von Compositen (bspw. Naturwerkstoffe)
  • Test- und Prüfverfahren (bes. Stähle)

NEUE PROZESSTECHNIK

  • Warmumformung und deren zugehörige Prozesstechnik
  • Serien-Produktionstechniken von Compositen
  • Recycling und Life-Cycle Analysen (Aluminium, Composite/CFK)

ANWENDUNGSTECHNIK

  • Anwendungsbeispiele und Erfahrungen mit ultrahochfesten Stählen
  • Materialien(konzepte) für EV und autonom fahrende Fahrzeuge
  • Einsatzmöglichkeiten, Leichtbaupotential, Wirtschaftlichkeit (bes. Composite)
  • Bauteil-Eigenschaftsabsicherung, Simulation
  • Fügeverfahren als Leichtbau-Enabler (in homogenen und in Mischverbindungen)